Bertolt Hering

Atelier & Filmproduktion

Aktuelles:

 

Projektentwicklung für

Filmprojekt zur „Entnazifizierung ...“

Die Filmförderung Hamburg / Schleswig-Holstein unterstützt zur Zeit mit einer Projektentwicklungsförderung die Recherchen zu einem Dokumentarfilm-Projekt, das sich mit der Entnazifizierungsphase beschäftigen wird. Bertolt Hering arbeitet an Hand der Geschichte seines eigenen Großvaters, der von 1945 bis 1948 in der amerikanischen Besatzungszone interniert war, den Umbruch vom Nationalsozialismus zur jungen Bundesrepublik Deutschland auf.

 

Farbempfindungs-Oktogone Bertolt Hering beim Fremdenhaus Park Georgium

Farbempfindungs-Oktogone

im Park Georgium in Dessau

installiert

Vier „Farbempfindungs-Oktogone“ von Bertolt Hering, die die empfundenen farblichen Hauptrichtungen während vier Jahreszeiten an diesem Ort wiedergeben, wurden im Park Georgium in Dessau-Roßlau installiert. Sie befinden sich am „Schlangenweg“ 100 Meter südlich des von Erdmannsdorff erbauten Fremdenhauses, in dem weiterhin die Farbinstallation von Bertolt Hering zu sehen ist. Die Installation, die Teil des Programms „Resonanzen“ ist, das von der Anhaltischen Gemäldegalerie in Zusammenarbeit mit KIEZ e.V. sollte unbefristet zu sehen sein. Die Außeninstallation wurde mittlerweile beschädigt, sodass die Oktogone zur Zeit nur noch im Fremdenhaus zugänglich sind.

 

Vortrag „Farbwanderungen“

30. 10. an Münchner Akademie

Nach einem Workshop mit Studierenden des Lehrstuhls für Gestalten im Freiraum bei Frau Prof. Maria Auböck wird Bertolt Hering in der Mittwochsreihe Architekturdesign mit dem Vortrag „Farbwanderungen“ und im Künstlergespräch zu erleben sein.

Akademiestr. 4 im Raum E.01.23 Neubau 1. OG. am 30. Oktober 2013 um 19.30 Uhr

 

 

Bertolt Hering Kleiner Naturfarben-Kanon erschienen

Bertolt Herings

„Kleiner Naturfarben-Kanon“

erschienen

Zur Ausstellung „Welche Farben hat die grüne Branche?“ ist Bertolt Herings »Kleiner Naturfarben-Kanon« in einer limitierten Auflage von nur 50 Exemplaren erschienen Es ist eine Sammlung von charakteristischen Pflanzen- und Naturfarben in handgefertigten Aufstrichen, die den natürlichen Farbraum und seine Wahrnehmung in den verschiedenen Jahreszeiten nachvollziehbar macht. Online-Bestellungen über Mail sind beim Atelier Bertolt Hering möglich.

Kleiner Naturfarben-Kanon Video-Bild

Externer Link: Bertolt Herings „Kleiner Naturfarben-Kanon“ auf Vimeo.

Mehr Informationen (PDF Kurzinfo „Kleiner Naturfarben-Kanon“ 770 KB)

Hier zum Kontaktformular, um per Mail zu bestellen

 

Hering Einladung Welche Farbe hat die Grüne Branche

Wie sieht pflanzliches Grün aus? – Grün, meint man. Aber so selbstverständlich geht es nicht zu mit der Farbigkeit im Außenraum …
Anlässlich der diesjährigen Internationalen Gartenschau (IGS) in Hamburg stellte Bertolt Hering Ergebnisse seiner 10-jährigen Farbbeobachtungen vor. Im Mittelpunkt der Ausstellung standen die Dessauer Beobachtungen: Präzise beschriebene Farbempfindungen wurden auf Video protokolliert. In Diagrammen sind die Verschiebungen zwischen den wahrgenommenen und den Eigenfarben der Naturobjekte dokumentiert. Die in Herings Diagrammen entstehenden Farbräume können als farbliche Bezugsrahmen für Gestaltungen im Außenraum verwendet werden.
Zusätzlich zur Ausstellung im Westwerk fanden während der Ausstellungszeit Exkursionen mit Bertolt Hering statt, in denen die in der Ausstellung behandelten Phänomene der Farbwahrnehmung selbst erlebt werden konnten.

Eröffnung 30. Mai 2013, 19.30 Uhr
Ausstellungsdauer 31. Mai bis 9. Juni 2013
Öffnungszeiten 16 bis 19 Uhr

Westwerk Admiralitätstr. 74  20459 Hamburg

Externer Link: Westwerk e.V.

 

Fremdenhaus Georgium Dessau-Roßlau Farbinstallation Bertolt Hering

 

Farbinstallation im Fremdenhaus

in Dessau-Roßlau

verlängert

Die Farbinstallation in den Fenstern der Südfassade des Fremdenhauses beim Schloss Georgium in Dessau-Roßlau wurde jetzt bis in den Sommer hinein verlängert. Die Farben in den Fenstern spiegeln zeilenweise die vor Ort beobachteten Farben von vier Beobachtungsterminen im Jahr. Bertolt Hering hat den Farbenraum des Georgengartens an dieser Stelle durch Videoprotokolle von Farbempfindungen und durch Notationen von Farbvergleichen erschlossen. Die Ergebnisse werden in Kürze als „Dessauer Beobachtungen“ veröffentlicht. Die Sonderausstellung der Anhaltischen Gemäldegalerie wird kuratiert von Johanna Bartl im Programm "Resonanzen" des Büro Otto Koch im K.I.E.Z. e.V.

Detail Installation Fenster Fremdenhaus Farben im Park Georgium

Download: PDF Ausstellungsansichten (7,98 MB)

Externer Link: Anhaltische Gemäldegalerie

 

 

 

Hunger Sstandbild

Hamburger Nachwuchsfilmpreis

für den Jugendfilm „Hunger"

Der Hamburger Nachwuchsfilmpreis 2012 ging am 30. 11. 2012 bei der Jugendmediale „abgedreht" u. a. an das von Bertolt Hering betreute Projekt „Hunger". Der Film wurde in einem Herbstkurs 2010 bei Jugendfilm e.V. unter der Projektleitung von Bertolt Hering entwickelt und realisiert. Aus der Beurteilung der Jury: "Eine Geschichte aus dem Alltag der Schüler. Ein schwieriges Thema mit Leichtigkeit erzählt." Außerdem lief der Film bei dem Festival im StadtHafen Rostock 18. bis 21. April und nimmt an der 48. Werkstatt der Jungen Filmszene in Wiesbaden von 17. bis 20. Mai 2013 teil.

Mehr Informationen

 

Velada Remix Hamburg

„Von den lustigen Dingen“ &

„Westwerk World Expedition“ laufen

bei „Velada Remix Hamburg“

Zwei Kurzfilme von Bertolt Hering, der in Oberhausen preisgekrönte „Von den lustigen Dingen“ und die künstlerische Dokumentation einer Westwerk-Aktion „Westwerk World Expedition“, laufen zusammen mit Filmen anderer deutscher Künstler und Filmemacher wie Josephine Böttcher und Thorsten Tenberken täglich 17 bis 20 Uhr in den Sauerberg Garagen Beim Grünen Jäger 11 in 20359 Hamburg. Die Filme waren Beiträge zu dem von Clementia Labin initiierten Festival „Velada Santa Lucia“ in Venezuela.

 


Standbild Eine wahre Lüge Projketleitung Bertolt Hering

„Eine wahre Lüge“ läuft beim

Norddeutschen Filmfest

Der in einem Workshop bei Jugendfilm e. V. unter der Projektleitung von Bertolt Hering entstandene Fantasythriller läuft beim Norddeutschen Kurzfilmfest in Heide. Er wurde unter den zahlreichen Einreichungen von der Festivalleiterin und Filmemacherin Martina Fluck ausgewählt.

Externer Link: Eine wahre Lüge

 

„Von den lustigen Dingen“ &

„Westwerk World Expedition“ laufen

auf „Velada Santa Lucia“ in Venezuela

Zwei Kurzfilme von Bertolt Hering, der in Oberhausen preisgekrönte „Von den lustigen Dingen“ und die künstlerische Dokumentation einer Westwerk-Aktion „Westwerk World Expedition“, laufen zusammen mit Filmen anderer deutscher Künstler und Filmemacher wie Josephine Böttcher und Thorsten Tenberken auf dem von Clementia Labin initiierten Festival „Velada Santa Lucia“ in Venezuela.

Mehr Informationen

 

„Von den lustigen Dingen“

im Programm „Walking in the City“

im Museum of Fine Arts Boston

Der in Oberhausen preisgekrönte Kurzfilm „Von den lustigen Dingen“ von Bertolt Hering ist am 31. Mai 2012 um 19.30 Uhr Teil des Filmprogramm „Walking in the City“ in der Reihe „Exclusive Screenings“ im Museum of Fine Arts in Boston (USA). Das Programm wurde von Wendy Jacob und Liz Munsell kuratiert.

Externer Link: Museum of Fine Arts Boston

Museum of fine Arts Boston Logo

 

„Der Zauberer der Zeiten"

beim 17. Filmfest Hamburg

Der neue Kurzfilm von Bertolt Hering, der Zauberer der Jahreszeiten, wird jetzt beim 17. Filmfest Hamburg zu sehen sein. Die beiden Vorführtermine sind: Am Sonntag den 27. 9. um 19:15 Uhr im Zeise 2 und am Samstag den 3. 10. um 19:00 Uhr im Cinemaxx 3.

Externer Link: Filmfest Hamburg

Filmfest_Logo 

Mehr Informationen zum Film!

 

Bertolt hering vor dem Ungers-kubus im Vortrag die_stadt_und_das_gelbe

„Die Stadt und das Gelbe“

am 31. 8. im Open Museum der

Hamburger Kunsthalle

In dem erstmals im Westwerk 2006 in “Urban Contact Zones“ der >projektgruppe< Hamburg gehaltenen Vortrag untersucht Bertolt Hering die Farbigkeit verschiedener Kunstorte Hamburgs vor dem Hintergrund seiner Naturfarbstudien. Vor dem Vortrag besteht die Gelegenheit, sich persönlich in Bertolt Herings Methode der Farbvergleiche einführen zu lassen. Charakteristische Phänomene der Farbwahrnehmung im Außenraum werden verständlich. Die Stadt und das Gelbe, Lichtbilder-Vortrag 31. 8. 2012 um 19.30 Uhr

Externe Links: Westwerk-World-Expedition
Hamburger Kunsthalle

 

 

Jahreszeiten Herbst Moorweg Jahreszeiten-Serie Farben Jahreszeiten  seasons colours autumn fall        

„color continuo 1810...2010...“

in der Altana-Galerie (Dresden)

Bertolt Herings Gemälde-Serien „Panorama Heuckenlock", „Moorweg“ (Abbildung oben) und „Farbbestände Moorweg“ waren in der Ausstellung von 24. Oktober bis 27. Februar 2010 neben Werken von Künstlern des Bauhauses über die Ulmer Schule bis hin zu Gerhard Richter vertreten.

Siehe: Ausstellungen

 

 

„Im natürlichen Farbraum“

in Gartenpraxis (Ulmer Verlag)

Als Gartengestalter wünschen wir uns Freiheit bei unseren Farbentscheidungen und dass uns eine möglichst große Palette an Farben zur Verfügung steht. Schauen wir uns hingehen in naturnaher Landschaft um, kommt uns die Welt trotz eingeschränkter Palette farbig und vielfältig vor. Können wir diese diese Wirkung von Vielfältigkeit nicht nutzen und auf viel feinere Weise Vielfalt und Reichtum erzeugen als durch das sportliche Sammeln genetischer Sonderfälle?

Mehr Informationen!

Externer Link: Gartenpraxis (Ulmer Verlag)

Cover_Gartenpraxis

 

 

Vortrag bei „ad chroma“

am 8. Oktober in Paris

An einem Vortragsabend stellt Bertolt Hering seine Farbbeobachtungen und seinen Ansatz vor, Farbgestaltungen aus unserem Farbempfinden in der Natur zu entwickeln. Weitere Vorträge des Abends kommen von  Michel Cler (Paris) und Lars Sivik (NCS Stockholm). Ort: La Société Française des Architectes 247 rue Saint Jacques 75005 Paris. Termin: 8. 10. 2009 um 17.30 Uhr.

Externer Link: ad chroma (Paris)

ad chroma Logo

 

 

 

 

 

 




 
Powered by Etomite CMS.